kkg mandantenbrief header 2000x659

MANDANTENBRIEFE

Mit einem umfangreichen Konjunkturpaket will die Große Koalitiondie Wirtschaft wieder in Schwung bringen. Die im Konjunkturpaketenthaltene kurzfristige Absenkung der Umsatzsteuersätze hat die Unternehmen jedoch geradezu überrumpelt. Angesichts der Komplexität des Umsatzsteuerrechts ist das ein Bärendienst an der Wirtschaft. Wir haben aber eine umfangreiche Übersicht für Sie zusammengestellt, was im Zusammenhang mit den Änderungen beider Umsatzsteuern zu beachten ist.

die Corona-Pandemie hat die Welt in den Ausnahmezustand versetzt. Viele Unternehmen leiden bereits unter den Folgen, andere bekommen die Auswirkungen erst nach und nach zu spüren. Wir beraten und unterstützen Sie auch weiterhin nach Kräften, damit Sie die Krise bestmöglich bewältigen können. In dieser Ausgabe geht es deshalb ausschließlich um wichtige Fragen in der Corona-Krise: Was können Betriebe tun? Welche Hilfen stehen zur Verfügung?
Was ist mit den Arbeitnehmern?

Die Corona-Pandemie hat die Welt in den Ausnahmezustand versetzt. Viele Unternehmen leiden bereits unter den Folgen, andere bekommen die Auswirkungen erst nach und nach zu spüren. Wir beraten und unterstützen Sie auch weiterhin nach Kräften, damit Sie die Krise bestmöglich bewältigen können. In dieser Ausgabe geht es deshalb ausschließlich um wichtige Fragen in der Corona-Krise: Was können Betriebe tun? Welche Hilfen stehen zur Verfügung?
Was ist mit den Arbeitnehmern? 

in den Wochen vor dem Jahreswechsel haben Bundestag und Bundesrat ein Steueränderungsgesetz nach dem anderen beraten und verabschiedet. Entsprechend hoch ist die Zahl der Änderungen, die zum Jahreswechsel in Kraft getreten sind, denn zusätzlich zu den neun beschlossenen Gesetzen kommen noch die Änderungen, die schon länger feststehen. Dazu gehören insbesondere die jährlichen Änderungen bei den Steuereckwerten ebenso wie die Anhebung des Mindestlohns und die strengeren Vorgaben für elektronische Kassensysteme.

Rechtzeitig vor dem Ende der Frist, die das Bundesverfassungsgericht gesetzt hat, haben Bund und Länder eine Reform der Grundsteuer in die Wege geleitet. Ab 2025 gelten die neuen Regelungen, auch wenn einzelne Bundesländer abweichende Grundsteuerkonzepte umsetzen wollen. Mit dem Jahressteuergesetz 2019 ist daneben noch ein weiteres großes Steueränderungsgesetz in trockenen Tüchern und kann in Kraft treten.

Nach längerer Diskussion hat sich die Große Koalition nun auf ein Konzept zum Abbau des Solidaritätszuschlags geeinigt. Unterdessen hat die Finanzverwaltung beschlossen, bei den ab nächstem Jahr verschärften Anforderungen an elektronische Kassen eine Gnadenfrist mindestens bis zum September 2020 zu gewähren, weil sie erkannt hat, dass eine rechtzeitige Umrüstung aller Kassen bis zum Jahresende gar nicht mehr möglich ist.

 

Adresse

KKG Steuerberatungsgesellschaft mbH

Forststraße 8/1
73235 Weilheim an der Teck

Fon: 0 70 23-95 24-100
Fax: 0 70 23-95 24-150

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!