kkg mandantenbrief header 2000x659

Rechtzeitig vor dem Ende der Frist, die das Bundesverfassungsgericht gesetzt hat, haben Bund und Länder eine Reform der Grundsteuer in die Wege geleitet. Ab 2025 gelten die neuen Regelungen, auch wenn einzelne Bundesländer abweichende Grundsteuerkonzepte umsetzen wollen. Mit dem Jahressteuergesetz 2019 ist daneben noch ein weiteres großes Steueränderungsgesetz in trockenen Tüchern und kann in Kraft treten.

Natürlich gibt es noch mehr Neues – hier ist wie immer die Inhaltsübersicht:

ALLE STEUERZAHLER
Reform der Grundsteuer ab 2025
Steuerliches Klimapaket bringt höhere Entfernungspauschale
Schätzungsbescheid ohne Vorbehalt der Nachprüfung
Jahressteuergesetz 2019 auf der Zielgeraden
Beerdigungskosten als außergewöhnliche Belastung
Besuch eines Fitnessclubs als außergewöhnliche Belastung


UNTERNEHMER & EXISTENZGRÜNDER

Diskussion um Bonpflicht ab 2020
Anhebung der Umsatzgrenze für die Ist-Versteuerung ab 2020
Kleinunternehmer-Umsatzgrenze bei beschränktem Vorsteuerabzug
Pflicht zu elektronischen Rechnungen bei Bundeseinrichtungen


GMBH-GESELLSCHAFTER & -GESCHÄFTSFÜHRER
Geschäftsführervergütung trotz laufender Pensionszahlungen


ARBEITGEBER
Mindestlohn steigt auch 2020


ARBEITNEHMER
Mindestlohn steigt auch 2020


IMMOBILIENBESITZER
Nachversteuerung bei Eigentumsaufgabe an einem Familienheim
Höhere Abschreibung bei kürzerer Restnutzungsdauer des Gebäudes


KAPITALANLEGER
Optionskosten sind Anschaffungsnebenkosten von Aktien

 

Bitte beachten Sie auch unsere Fundstellen, die den Informationen des Mandantenbriefes zugrunde liegen. 


 

 

Adresse

KKG Steuerberatungsgesellschaft mbH

Forststraße 8/1
73235 Weilheim an der Teck

Fon: 0 70 23-95 24-100
Fax: 0 70 23-95 24-150

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!