kkg mandantenbrief header 2000x659

Nach längerer Diskussion hat sich die Große Koalition nun auf ein Konzept zum Abbau des Solidaritätszuschlags geeinigt. Unterdessen hat die Finanzverwaltung beschlossen, bei den ab nächstem Jahr verschärften Anforderungen an elektronische Kassen eine Gnadenfrist mindestens bis zum September 2020 zu gewähren, weil sie erkannt hat, dass eine rechtzeitige Umrüstung aller Kassen bis zum Jahresende gar nicht mehr möglich ist.

Natürlich gibt es noch mehr Neues – hier ist wie immer die Inhaltsübersicht:

ALLE STEUERZAHLER
Steuereinnahmen steigen weiter
Erbenhaftung für Erbschaftsteuer nicht auf den Nachlass beschränkt
Dieselfahrverbote führen nicht zu Minderung der Kfz-Steuer


UNTERNEHMER & EXISTENZGRÜNDER

Bürokratieentlastungsgesetz III verabschiedet
Umsatzsteuer bei Gutachtertätigkeit für den Medizinischen Dienst
Neue Rechtsprechung zur erweiterten Kürzung
Namensrecht als Wirtschaftsgut
Eingeschränkte Abfärbewirkung von Beteiligungseinkünften


GMBH-GESELLSCHAFTER & -GESCHÄFTSFÜHRER
Forderungsverzicht gegen GmbH als Verlust aus Kapitalvermögen


ARBEITGEBER
Sachbezugswerte für 2020
Beitragsbemessungsgrenzen 2020


ARBEITNEHMER
Beitragsbemessungsgrenzen 2020


IMMOBILIENBESITZER
Grundsteuerreform beschlossen
Kursverlust bei Fremdwährungsdarlehen für vermietete Immobilie
Statische Berechnung als begünstigte Handwerkerleistung


KAPITALANLEGER
Frist für Antrag auf eine Verlustbescheinigung läuft ab

 


 

 

Adresse

KKG Steuerberatungsgesellschaft mbH

Forststraße 8/1
73235 Weilheim an der Teck

Fon: 0 70 23-95 24-100
Fax: 0 70 23-95 24-150

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!