kkg mandantenbrief header 2000x659

Jahrelang ist um die Grundsteuer gestritten worden, bis das Bundesverfassungsgericht vor einem Jahr Klarheit geschaffen hat. Jetzt haben sich die Finanzminister auf ein Konzept für die Grundsteuerreform geeinigt, das bisher aber vor allem Kritik erfahren hat. Die Eckpunkte für die geplante Reform und was es mit der Kritik auf sich hat, lesen Sie auf der nächsten Seite. Außerdem geht es in dieser Ausgabe um geplante Änderungen bei der Mehrwertsteuer, den Vorsteuerabzug und Vieles mehr:

Hier ist die Übersicht der Themen in dieser Ausgabe:

ALLE STEUERZAHLER
Überarbeitetes Brexit-Steuerbegleitgesetz verabschiedet
Erbschaftsteuer ohne Steuerpause
Steuerquote und Einnahmenüberschuss auf Rekordniveau
Entschädigungen für Verwaltungsratmitglieder sind steuerpflichtig
Formularversand und Einspruch über das ElsterOnline-Portal
Verfassungsbeschwerde nicht per De-Mail möglich


UNTERNEHMER & EXISTENZGRÜNDER
Änderung bei ermäßigter Besteuerung nicht entnommener Gewinne
Flächenübertragung als Aufgabe eines Landwirtschaftsbetriebs
Änderungen am EU-Mehrwertsteuersystem
Vorsteuerabzug ohne Rechnung möglich
Ust-Vorauszahlung als regelmäßige Ausgabe
Mehrfache Inanspruchnahme der Kleinunternehmerregelung


GMBH-GESELLSCHAFTER & -GESCHÄFTSFÜHRER
Einlage eines Gesellschafters als nachträgliche Anschaffungskosten


ARBEITGEBER & ARBEITNEHMER
Mindestlohnanspruch bei einem Praktikum mit Unterbrechung


ARBEITNEHMER
Studienkosten trotz Stipendium abziehbar


IMMOBILIENBESITZER
Eckpunkte für die Grundsteuerreform liegen vor


KAPITALANLEGER
Ersatzlose Abbuchung endgültig wertlos gewordener Aktien

 


 

 

Adresse

KKG Steuerberatungsgesellschaft mbH

Forststraße 8/1
73235 Weilheim an der Teck

Fon: 0 70 23-95 24-100
Fax: 0 70 23-95 24-150

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!