kkg mandantenbrief header 2000x659

Mit der im Sommer beschlossenen Körperschaftsteuerreform wurde auch eine Option zur Körperschaftsteuer für bestimmte Personengesellschaften eingeführt. Trotzdem will die Ausübung der Option sehr gut überlegt sein, denn die steuerlichen Folgen sind umfangreich und der Antrag ist unwiderruflich. Neben einem Überblick über alle wesentlichen Details dieser Regelung finden Sie in dieser Ausgabe auch folgende Themen

ALLE STEUERZAHLER
Steuereinnahmen steigen bis 2025 um 180 Mrd. Euro
Hausnotrufsystem als haushaltsnahe Dienstleistung
Kindergeldrechtlicher Beginn und Ende eines Hochschulstudiums
Methode zur Überprüfung einer Doppelbesteuerung von Renten


UNTERNEHMER & EXISTENZGRÜNDER
Option zur Körperschaftsbesteuerung ab 2022
Endabrechnung der Neustarthilfe erst Ende Dezember fällig
Investitionsabzugsbetrag im Fall einer Betriebsaufgabe
Zuordnung der im Januar 2021 gezahlten Steuervorauszahlungen
Abzinsungssatz von 5,5 % für zinsfreie Darlehen zulässig
Schwimmkurs ist kein umsatzsteuerfreier Schulunterricht


GMBH-GESELLSCHAFTER & -GESCHÄFTSFÜHRER
Überhöhte Verzinsung eines Gesellschafterdarlehens


ARBEITGEBER & ARBEITNEHMER
Kürzung der Verpflegungspauschalen bei Mahlzeitengestellung
Beitragsbemessungsgrenzen 2022
Pauschbeträge für Auslandsreisen bleiben 2022 unverändert
Echte Abfindung kann nicht in Wertguthaben einfließen



IMMOBILIENBESITZER
Umsatzsteuer bei der Überlassung von Betriebsvorrichtungen


KAPITALANLEGER
Frist für Antrag auf eine Verlustbescheinigung läuft ab
Renten aus Altvertrag unterliegen keiner Ertragsanteilsbesteuerung
Insolvenzbedingter Ausfall eines privaten Darlehens

 


Bitte beachten Sie auch unsere Fundstellen, die den Informationen des Mandantenbriefes zugrunde liegen. 

 

 

Adresse

KKG Steuerberatungsgesellschaft mbH

Forststraße 8/1
73235 Weilheim an der Teck

Fon: 0 70 23-95 24-100
Fax: 0 70 23-95 24-150

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!